Nierenzentren

Palaio Faliro

Lage

Mesogeios in Palaio Faliro wurde im Oktober 2010 in Betrieb genommen und liegt hinter der Eugenides Institution in unmittelbarer Nähe der Sygrou Avenue. Ihr Ziel ist es, den Patienten im südlichen Stadtgebiet von Athen die beste Wahl zu bieten.

Finden Sie uns auf der Karte

Anlage

Ein hochmodernes Gebäude mit bioklimatischer Struktur auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern sowie  bequemem privaten Parkplatz. Es verfügt über zwei Dialyseräume mit hohen Standards, fortschrittlichem Frischluftaustauschsystem und außerordentlich stilvollen Besucherräumen für Patienten und Begleitpersonen.

Kapazität der Anlage

Die Anlage hat eine Kapazität von 280 Patienten und verfügt über 40 Fresenius Medical Care 5008S-Dialysemaschinen.

Service - Leistungen

  • Regelmäßige Beobachtung durch Kardiologen 
  • Zusammenarbeit mit Gefäßchirurgen für die umgehende Behandlung von Problemen der Gefäßzugänge  
  • Monatliche Laboruntersuchungen 
  • Zusammenarbeit mit der Athener Klinik "Lefkos Stavros" zwecks vielseitiger Unterstützung unserer Patienten
  • Verträge mit allen Versicherungsträgern 
  • Zugang zu allen Räumlichkeiten für Personen mit Behinderungen 
  • Bereitstellung eines Krankenwagens auf Anweisung der Ärzte der Anlage 
  • Stromerzeugungsgenerator 
  • Elektrisch verstellbare Betten und Sessel 
  • Individueller Fernseher mit autonomem Audiosystem und persönlichem Kopfhörer
  • Hochgeschwindigkeits-WLAN 
  • Informationen und Anleitung zu den Rechten
  • Nierenpatienten und möglicher  Zuschüsse
  • System der Online-Patientenakte - WEB CRM, zwischen unseren Dialysezentren
  • Organisation von Dialysesitzungen im Ausland 
     

Kontakt Informationen

Anschrift: Ellinidon 18, Palaio Faliro, Athen, 17564

Telefon: +30 210 9422611

FAX +30 210 9422677

Mobiltel.: +30 6974488552

Email: infofaliro@mesogeios.gr

Das medizinische und administrative Personal von mesogeios Palaio Faliro

Konstantinos Vythoulkas

Nursing Services Director

Fotios Makris

Alexandra Fatourou

Elpida Kaliveza

Nikolaos Stofas

Myrto Kreouzi

Gallery